Start in die Saison

Letzte Woche, am 30.1.19, war das Gelände und insbesondere das erste Gewächshaus schon richtig bevölkert – insgesamt waren 7 Leute an dem Tag da! So konnte ein neues Beet angelegt werden und eines konnte sogar schon mit Feldsalat, Petersilie, Spinat und Radieschen eingesät werden (hinten links das Eckbeet). Gegen Mittag wurde es dann tatsächlich angenehm warm, so dass man schon kurzärmlig arbeiten konnte.

Diese Woche wurden weitere Fortschritte gemacht, unter anderem unter Mitwirkung unseres Praktikanten M. Von ihm stammt folgende Spaß-Frage: Was ist durchsichtig und riecht nach gelbe Rübe??? Auflösung s.u.

Nächste Woche Dienstag geht es weiter in GH 1. Komme gerne zum Mitmachen! Bitte melde Dich zwecks Info, wann genau wir da sind.

Peter hat beim Rapunzel Samenfest (Vorträge hier), wo wir einen Stand hatten, der Vortrag über den Drei-Zonen-Garten so inspiriert,  dass er nun ganz fleißig Mulchwürste produziert. Wie gut, dass ausreichend Material da ist in Form der erfrorenen Kapuzinerkresse in GH2. Sehr erstaunlich: In GH2 blühen Ringelblumen! Auch das ist für mich wieder ein Beweis für das ausgeglichenere Klima in GH 2 durch den Terrassenbau mit Wassergraben.

Auch der Biber war über den Winter gar nicht faul (ich hatte gedacht, er hält Winterschlaf!), siehe Photo!

In Kempten war der Vortrag zur „Enkeltauglichkeit“ ein großer Erfolg mit ca. 60 Besuchern. Der erste Kurs ist bereits ausgebucht, der nächste Kurs wird voraussichtlich im Sommer starten. Bitte Thomas ansprechen.

Auflösung: Ein Kaninchenfurz

Schreibe einen Kommentar